Die Freeware USB Safeguard verschlüsselt Dateien auf USB-Sticks bis 16 GB Größe. Zudem gibt’s eine Safe-Browsing-Funktion, die automatisch gespeicherte Dateien sicher entfernt.

Der USB Datenwächter macht auch Einsteigern das Verschlüsseln von Dateien denkbar leicht. Ohne Installation kopiert man die Anwendung einfach auf den USB-Stick, starten und Passwort wählen. Anschließend zieht man die zu schützenden Dateien und Ordner mit der Maus in den sicheren Container und startet die Verschlüsselung. Geschützte Dateien werden anschließend mit einem sicheren Löschverfahren entfernt, und der Zugriff auf geschützte Files wird für Unbefugte gesperrt. Zum Entsperren startet man Safeguard erneut und gibt das richtige Passwort ein.

Wer oft in Internetcafes oder anderen öffentlichen Computern surft, wird sich sicherlich auch über das integrierte Bildschirm-Keyboard freuen. So werden eventuell installierte Keylogger umgangen. Zudem bietet Safeguard eine Private Browsing-Funktion für den Internet Explorer. Daten, die auf dem PC zwischengespeichert wurden, entfernt der Guard mit einem sicheren Löschverfahren und macht so das Nachvollziehen der aufgerufenen Webseiten unmöglich.

Viel leichter geht es nicht. Der kostenlose USB Safeguard punktet mit simpler Anwendung und einem durchdachten Konzept für die Dateiverschlüsselung inklusive virtueller Tastatur. Pflichtdownload für Internetcafe-Surfer!

System: Win XP, Win 2000, Win 98, Win NT, Win ME, Win Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Win Server 2008
Sprache: Englisch
Download: USB Safeguard ( Klicks)