Welcher Webmaster möchte nicht Spambots, automatisierte Hack-Skripte oder Content-Grabber von seiner Webseite ausschließen? Das ist dank Bot-Trap nun möglich und kinderleicht. Das ganze läuft in 5 einfachen Schritten ab:

1. Der Webseiten-Betreiber registriert sich im Forum von Bot-Trap und stellt sich möglichst ausführlich vor. Je nach Ermessen wird dieser dann von einem Moderator akzeptiert oder nicht.
-Der Vorteil davon ist, das keine bösen Bot-Betreiber Einsicht in den Programmcode haben sollen-
2. Man bekommt eine PHP Datei die man auf seine Homepage einbinden muss
3. Nach einem erfolgreichen Test, werden nun alle von der Community zusammengetragenen bösen User Agents und auch spezielle IP Adressen für dem Zugriff auf die Webseite ausgeschlossen
-Durch verschiedene und zahlreiche Schutzebenen wird sichergestellt das z.B. kein Google-Bot oder ein normaler Besucher nicht ausgeschlossen werden. Sollte es dennoch einmal dazu kommen kann dieser (nicht) Schädling im Forum gemeldet werden und ein Moderator kann diesen nach einer kurzen Überprüfung (ent) sperren-
4. Unregelmäßige Updates halten die Datei auf dem neuesten Stand
-Natürlich kann man auch selber bestimmte User-Agents und IP Adressen für die eigene Webseite freigeben oder sperren-
5. Man kann wenn man möchte auch selbst sogenannte Logs schreiben lassen um den überblick zu behalten welche User-Agents oder IP´s gesperrt wurden
-In der Log-Datei stehen neben der IP-Adresse, des User-Agents, des Hosts, Ziel-URL alle weiteren notwendigen Informationen für weiter Nachforschungen.-

Nun stellt sich sicherlich bei einigen die Frage, was mit Besuchern passiert denen versehentlich doch einmal der Zugriff auf die Webseite verweigert wird?! Diese Besucher sehen dann ein Bild (rechts) und müssen durch lösen einer kleinen Rechenaufgabe beweisen das sie aus Fleisch und Blut sind und kein Bot. Ist dies geschehen, können diese ganz normal die Webseite besuchen und weiter surfen.

Wer steht hinter diesem Projekt? Sein Name ist Marc Bufé, Student der Softwaretechnik an der Fakultät für Informatik der Universität Stuttgart. Dies scheint eines seiner vielen Projekte zu sein, jedoch wird es laut seiner Aussage mit der Hand der Community geführt.

Fazit: Wir benutzen das Script schon einige Zeit und sind sehr damit zufrieden. Es hat 2 Tage gedauert von der Anmeldung und eigenen Vorstellung im Forum bis wir das Script nutzen konnten. Zudem ist es einfach zu benutzen und man kann einige Einstellungen selbst vornehmen und anpassen (z.B. Quelltext der Sperrseite)